Das Verständnis und das Mapping von Risiken ist der Kern unseres Handelns

Alexei Jourovski, Head of Equities



Unigestion ist der Ansicht, dass intelligente Risikobereitschaft der Schlüssel zu einer langfristig konstanten Rendite ist.

Wie im Leben, so ist auch beim Investieren das Eingehen von Risiken unvermeidlich; man muss leistungsfähig sein und sich entwickeln. Für uns bedeutet intelligente Risikobereitschaft, mutig, aber auch vorbereitet zu sein. Entscheidend ist es, die Risiken zu identifizieren, die es wert sind, eingegangen zu werden – wann und wo mutig zu sein – und vor allem diejenigen, die zu vermeiden sind. Indem wir Risiken verstehen und zielgerichtet angehen, wollen wir die Performance liefern, die unsere Kunden erwarten.

Unser Schwerpunkt liegt auf dem Verständnis und der Vorwegnahme von Risiken zur Verbesserung der Performance. Das unterscheiden uns. Das Risikomanagement ist Teil unserer DNA, unserer Kultur und definiert alles, was wir tun. Während viele Investmentgesellschaften versuchen, das Risiko für eine bestimmte Rendite zu minimieren, sind wir bestrebt, die potenziellen Renditen für eine gegebene Risikoeinheit zu maximieren. Wir wenden diesen Ansatz auf unser Unternehmens- und Anlagemanagement an. Auf diese Weise wollen wir langfristige Performance und Stabilität für unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Investoren erreichen.



EINE HOLISTISCHE SICHT DES RISIKOS

So wie das Risiko mehrdimensional ist und sich ständig weiterentwickelt, so ist auch unser Risikomanagementansatz. In einer 360-Grad-Perspektive versuchen wir, ein möglichst breites Spektrum von Risiken zu modellieren, zu analysieren und abzubilden. Unser Fokus auf Research hilft uns, potenzielle zukünftige Risiken frühzeitig zu erkennen.

Wir blicken über traditionelle Risikomaße wie Volatilität und Korrelation hinaus, um ein tieferes Verständnis der Finanzmärkte zu erlangen. Dies ermöglicht es uns, Risiken mit einem asymmetrischen Renditeprofil einzugehen, bei dem das Aufwärtspotenzial größer ist als das Abwärtsrisiko. Unser Ziel ist es dann, sie zu kombinieren, um eine effektive Diversifizierung zu erzielen und schließlich in der Lage zu sein, uns schnell an sich ändernde Marktbedingungen anzupassen.

So integriert unser Aktienanlageprozess beispielsweise eine breite Palette von Risikofaktoren wie Volatilität, Korrelation, Bewertung, makroökonomische Risiken, ESG, Liquidität und Crowding. Wir suchen ständig nach neuen Risikoquellen, die sich auf die Aktienmärkte auswirken könnten, und passen unseren Prozess und unsere Portfolios bei Bedarf an. Indem wir sowohl systematische als auch diskretionäre Analysen kombinieren, streben wir eine stabile, langfristige Outperformance mit Abwärtsschutz an.








Auch bei der Konstruktion von Multi-Asset-Portfolios verfolgen wir eine mehrdimensionale Sichtweise. Statt nur die Volatilität zu berücksichtigen, definieren wir das Risiko als potenziellen Kapitalverlust, der das wahre Risiko ist, dem die Anleger ausgesetzt sind. Mit Hilfe eines firmeneigenen Expected Shortfall-Modells versuchen wir, Risiken einzubeziehen, die von volatilitätsbasierten Analysen ignoriert werden, wie z.B. Bewertung, Asymmetrie, Tail-Risiko und Liquidität.

Indem wir uns auf verschiedene Risikoelemente konzentrieren, sind wir weniger von einzelnen Messwerten abhängig. So können wir eine solidere Risikoallokation über unsere Portfolios anwenden und langfristig eine gleichmäßigere Verteilung der Renditen anstreben.

Unser Ansatz bei der Analyse, dem Management und der Allokation von Risiken beruht auf einer soliden Grundlage wissenschaftlicher Forschung und akademischer Zusammenarbeit.

 

Maze-1700x400-bandeau



PRIVATE EQUITY RISIKOMANAGEMENT

Im Private Equity-Bereich suchen wir nach Unternehmen, die durch langfristige Trends gestützt sind. Mit Hilfe detaillierter Recherchen wollen wir die Märkte mit dem grössten Wachstumspotenzial identifizieren. Mit einem Netzwerk von über 500 Investmentpartnern und einem sehr erfahrenen Team verfügen wir über ein tiefes Verständnis sowohl der globalen als auch der lokalen Marktrisiken.

Unser Ruf als zuverlässiger langfristiger Investmentpartner hilft uns, einen starken, qualitativ hochwertigen Deal-Flow aufrechtzuerhalten. Außerdem werden wir oft frühzeitig und manchmal auch exklusiv über Investmentopportunitäten informiert. Wir vermeiden Fremdkapitaleinsatz, bevorzugen stattdessen Unternehmen mit einem starken Potenzial für operative Verbesserungen oder organisches Wachstum, so dass die Performance weniger vom makroökonomischen Umfeld abhängig ist. Unsere strikte Preisdisziplin und unsere Fähigkeit, außerbörsliche Geschäfte zu tätigen, bedeutet, dass wir von der Marktvolatilität in Bezug auf Preisgestaltung und Volumen weitgehend unbeeinflusst sind.

Unser eingehender Due-Diligence-Prozess ermöglicht es uns, die potenziellen Risiken jeder einzelnen Transaktion und ihre wahrscheinlichen Auswirkungen auf das gesamte Portfolio umfassend zu bewerten. Ziel ist es, robuste Portfolios aufzubauen, die in der Regel nach Geografie, Branche und Strategie diversifiziert sind, und gleichzeitig spezifische Branchen-, Länder- und Währungsrisiken zu minimieren. Unsere Beteiligung an den Verwaltungsräten der meisten Investments ermöglicht es uns, jegliche Probleme anzugehen und das Exit-Potenzial genau zu bewerten, um die Renditen zu optimieren.


ASSET ALLOCATION: SÄULE DES RISIKOMANAGEMENTS

Unigestion zielt auch darauf ab, das Risiko durch eine überlegene Asset-Allokation zu managen. Statt einer einfachen risikobasierten Allokation verwenden wir unser Verständnis der Makroökonomie, um den gesamten Allokationsrahmen zu erstellen. Durch die Diversifizierung des Risikos sowohl über die Renditequellen als auch über das makroökonomische Umfeld hinweg ist unsere strategische Allokation darauf ausgerichtet, langfristig konstante Renditen zu erzielen. Wir verwenden diesen makrorisikobasierten Ansatz in unseren Multi-Asset- und alternativen Risikoprämien-Portfolios.

Wir kombinieren unsere langfristige strategische Allokation mit einem dynamischen Element, um unsere Positionierung an sich verändernde Marktbedingungen anzupassen. Um makroökonomische Risiken in Echtzeit zu überwachen, verwenden wir eine Reihe eigener Indikatoren, die das Risiko einer Rezession, Inflation und Marktstress bewerten. Die Ergebnisse dieser hochentwickelten Instrumente – die so genannten „Nowcasters“ – ermöglichen es uns, unsere Portfolios dynamisch an das jeweilige Umfeld anzupassen.

Schließlich können wir eine diskretionäre Allokation anwenden, um das Risiko bei bestimmten Marktereignissen, wie z.B. Ankündigungen der Zentralbanken, taktisch aufwärts oder abwärts zu steuern. Dies kann in Zeiten von Marktstress oder Unsicherheit besonders wertvoll sein. Auch hier wendet unser Risikomanagementprozess eine Mischung aus systematischer Analyse und den vorausschauenden Erkenntnissen unseres Teams an.

Unsere Aktienfaktorstrategien nutzen auch eine makrorisikobasierte dynamische Allokation, um die risikoadjustierten Renditen zu verbessern. Dieser Prozess berücksichtigt sowohl die Mikrotreiber als auch die Sensitivität gegenüber Makrophasen, basierend auf den Outputs unserer Nowcaster Indikatoren.


Danke

Wir haben eine E-Mail gesendet, um Ihr Abonnement zu bestätigen