Risiken zu verstehen und zuzuordnen, ist der Kern unseres Handelns.

Alexei Jourovski, Head of Equities



Seit unserer Gründung im Jahr 1971 sind wir unserer Überzeugung treu geblieben, dass intelligente Risikobereitschaft der Schlüssel zu einer reibungsloseren und konstanteren Generierung von Renditen im Laufe der Zeit ist.

Bei der Kapitalanlage, wie auch im Leben, ist das Eingehen von Risiken unvermeidlich; es ist notwendig, um Leistung zu erbringen und voranzutreiben. Für uns bedeutet intelligente Risikobereitschaft, mutig, aber vorbereitet zu sein. Der Schlüssel liegt darin, die Risiken zu identifizieren, die es wert sind, verfolgt zu werden – wo man mutig sein sollte – und vor allem, welche zu vermeiden. Durch das Verstehen und Anvisieren von Risiken auf bedächtige, informierte Art und Weise möchten wir für unsere Kunden eine überdurchschnittliche Leistung erbringen.

Unser Fokus auf dem Verständnis und der Antizipation von Risiken als ein Mittel für Outperformance zeichnet uns aus. Risikomanagement ist Teil unserer DNA, unserer Kultur und definiert alles, was wir tun. Während viele Investmentgesellschaften versuchen, das Risiko für eine bestimmte Rendite zu minimieren, arbeiten wir umgekehrt mit dem Ziel, die potenziellen Renditen für eine bestimmte Risikoeinheit zu maximieren. Wir wenden diesen Ansatz auf die Verwaltungsart unseres Geschäfts und unserer Investitionen an, um nicht nur Performance, sondern auch langfristige Stabilität für unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und unsere Investoren zu schaffen.



Ganzheitliche Risikobetrachtung

Risiken sind mehrdimensional und entwickeln sich ständig weiter. Dies gilt auch für unseren Risikomanagementansatz. Wir blicken über traditionelle Kennzahlen wie Volatilität und Korrelation hinaus, um risikoeffiziente Portfolios mit geringem Verlustrisiko und optimaler Diversifizierung aufzubauen. Ausgehend von einer 360-Grad-Perspektive versuchen wir, ein möglichst breites Spektrum von Risiken zu modellieren, zu analysieren und zuzuordnen, um die Marktdynamik besser zu verstehen. Unsere Research-Orientierung hilft uns, potenzielle Quellen für künftige Risiken frühzeitig zu erkennen und unsere Portfolios darauf einzustellen. Dadurch können wir lohnende Risiken präziser eingehen und, was noch wichtiger ist, nicht lohnende Risiken vermeiden, um asymmetrische Renditen zu erzielen.

So integriert beispielsweise unser innovativer risikogesteuerter Aktienanlageprozess ein breites Spektrum von Risikofaktoren wie Volatilität, Korrelation, Marktbewertung, makroökonomische Risiken, Konzentration, ESG, Liquidität und Crowding. Wir suchen kontinuierlich nach neuen Risikoquellen, die sich auf die Märkte auswirken könnten, und passen unsere Prozesse und Portfolios entsprechend an. Durch die Verwendung verschiedener Risikomodelle und einer Kombination aus streng systematischer und diskretionärer Analyse streben wir eine stetige, langfristige Outperformance sowie Schutz vor Verlusten an.








Auch bei der Konstruktion von Multi-Asset-Portfolios gehen wir mehrdimensional vor. Anstatt nur auf Volatilitätskennzahlen zu achten, definieren wir Risiko als potenziellen Kapitalverlust, der das wahre Maß für das Risiko darstellt, dem der Anleger ausgesetzt ist. Mit dem von uns entwickelten Expected-Shortfall-Modell versuchen wir, Risiken zu berücksichtigen, die bei volatilitätsbasierten Analysen ignoriert werden, z. B. Bewertung, Asymmetrie, Tail-Risiko und Liquidität.

Durch die Fokussierung auf unterschiedliche Risikoelemente sind wir weniger abhängig von einzelnen Kennzahlen. Dadurch können wir in unseren Portfolios eine stabilere Risikoallokation erzielen und langfristig eine gleichmäßigere Renditeentwicklung erreichen.

Unser Ansatz bei der Analyse, Verwaltung und Allokation von Risiken beruht auf einem soliden Fundament: wissenschaftlicher Recherche und akademischer Zusammenarbeit.

 




Risikomanagement im Bereich Private Equity

In Private Equity streben wir ein Engagement in Unternehmen an, die von langfristigen Trends gestützt werden. Durch gründliches Research möchten wir Marktbereiche mit dem größten Wachstumspotenzial, identifizieren. Mit einem umfassenden Netzwerk von mehr als 300 spezialisierten Investmentpartnern, einem 40-köpfigen Team und 25 Jahren Erfahrung sind wir in der Lage, ein tiefes Verständnis globaler und lokaler Marktrisiken zu entwickeln.

Unser Ruf als zuverlässiger langfristiger Investmentpartner hilft uns, einen starken und qualitativ hochwertigen Dealflow aufrechtzuerhalten. Häufig erhalten wir zudem frühzeitig und manchmal exklusiven Zugang zu Investitionsopportunitäten. Wir vermeiden Leverage und bevorzugen stattdessen Unternehmen mit hohem Potenzial für operative Verbesserungen oder organisches Wachstum, was bedeutet, dass die Performance weniger vom makroökonomischen Umfeld abhängig ist. Aufgrund unserer strengen Preisdisziplin und der Fähigkeit, auf außerbörsliche Geschäfte zuzugreifen, sind wir in Bezug auf Preise und Volumen weitgehend unabhängig von der Marktvolatilität.

Unser gründlicher Due Diligence Prozess ermöglicht es uns, die mit jeder Anlage verbundenen potenziellen Risiken und deren wahrscheinliche Auswirkungen auf das gesamte Portfolio umfassend zu bewerten. Unser Ziel ist es, stabile Portfolios aufzubauen, die üblicherweise nach Regionen, Branchen und Strategien diversifiziert sind, und dabei gleichzeitig spezifische Branchen-, Länder- und Währungsrisiken minimieren. Unsere Zusammenarbeit mit den Beratungsausschüssen der meisten unserer Investitionen ermöglicht es uns, auf eventuell auftretende Probleme einzugehen, das Verkaufspotenzial genau zu bewerten und somit die Rendite zu optimieren.


Überlegene Portfoliostrukturierung als Säule des Risikomanagements

Unigestion ist auch bestrebt, das Risiko durch eine überlegene Portfoliostrukturierung zu verwalten. Statt eine einfache risikobasierte Allokation vorzunehmen, gehen wir noch einen Schritt weiter, indem wir den gesamten Allokationsrahmen in unser Verständnis der Makroökonomie integrieren. Unsere Multi-Asset- und Alternative-Risk-Premia-Portfolios kombinieren eine makrorisikobasierte strategische Allokation mit einer dynamischen Allokation, die es uns ermöglicht, ihre Positionierung an das sich verändernde Marktumfeld anzupassen.

Um die makroökonomischen Risiken in Echtzeit zu überwachen, haben wir eine Reihe von eigenen Indikatoren entwickelt, die das Risiko von Rezession, Inflationsschocks und Marktspannungen bewerten. Die Ergebnisse dieser ausgeklügelten Tools – die sogenannten „Nowcasters“ – ermöglichen es uns, die strategische Allokation dynamisch an die vorherrschenden Bedingungen anzupassen. Und schließlich verfolgen wir einen diskretionären Allokationsansatz, um das Risiko bei bestimmten Marktereignissen, z. B. Ankündigungen der Zentralbank oder politische Wahlen, taktisch nach oben oder unten zu skalieren. Auch hier verwendet unser Prozess eine Mischung aus systematischer Analyse anhand von ausgefeilten unternehmenseigenen Modellen sowie auch den diskretionären, zukunftsorientierten Erkenntnissen unseres erfahrenen Teams.

Unsere Aktienfaktorstrategien nutzen auch die makrorisikobasierte dynamische Allokation, um risikobereinigten Renditen zu verbessern. Dieser Prozess berücksichtigt sowohl Mikrotreiber als auch die Sensitivität gegenüber Makrosystemen, je nach Ergebnissen unserer Nowcaster-Indikatoren.


Genf

UNIGESTION SA 8C Avenue de Champel Postfach 387 1211 Genf 12 Schweiz +41 22 704 41 11 clients@unigestion.com


Zürich

UNIGESTION SA - Zürich Branch Sihlstrasse 20 8021 Zürich Schweiz + 41 44 220 16 00 clients@unigestion.com


Standorte anzeigen >

Kontakt